voltaire topmenu
facebook-link
orte-seines-lebens
Voltaire Werkverzeichnis Deutsch







Kurzbiographie Voltaires lesen


Comtesse von Bentinck Freundin Voltaires
Maisons-Laffitte
  

Das Schloß Maisons-Laffitte, erbaut um 1640 von René de Longueil, heute im Besitz des französischen Staates, liegt, obwohl man mit dem Bus Linie 262 ab Paris La Défense fast direkt vor das Schloss  (Haltestelle Château) fahren kann, etwas abseits der touristischen Hauptrouten. Es ist deshalb zumeist wenig besucht, ein Geheimtipp also für alle, die dem hektischen Paris für ein paar Stunden entkommen möchten.

Die prächtigen, weiten und großzügigen Räume des Erdgeschosses und des ersten Stockwerkes, die alleine dem Besucher offenstehen, und die über beide Ebenen offene Treppenanlage überwältigen und geben einen Eindruck von Pracht und Eleganz, dem das ausgesuchte Mobiliar nicht nur entspricht, sondern noch einen gesteigerten Eindruck von Großzügigkeit gibt, der dem Ausblick in die weite, liebliche Landschaft des Seinetales- soweit sie heute noch gegeben ist- entspricht. Es ist einfach schön.
Man kann sich ungefähr vorstellen, wie die Räume, die sonst nur dem höheren Adel zugänglich waren, auf Voltaire als einen jungen Schriftsteller und Poeten gewirkt haben, der, selbst in einer Dachstube des Hauses untergebracht, den Vorteil geniessen durfte, in einem dieser Räume speisen und sich unterhalten zu können - zu dürfen.

Die Arbeit des Architekten François Mansart (1598-1666, nach ihm bezeichnet man alle Dachwohnungen als Mansarde) hatte wegweisende Bedeutung für die Architektur in Frankreich.

Voltaire: "François Mansard war einer der besten Architekten Europas. Das Schloss de Maisons,- oder besser das Palais de Maisons bei Saint-Germain, ist ein Meisterwerk, weil er hier sein Genie in völliger Freiheit entfalten konnte." (Siècle de Louis XIV),


Zu Voltaires Zeit gehörte das Schloss dem Marquis Jean René de Longueil (1699 -1731). Er war der Aufklärung zugetan und mit dem etwa gleichaltrigen Voltaire befreundet.

Correspondance-Voltaire dankt dem 'Voltaire-Korrespondenten' Rainer Fischer aus Kempen, der hier seine Eindrücke über Maisons-Laffitte nach einem Besuch im Jahr 2017 zur Verfügung gestellt hat.

[Home] [Aufklärung] [Werk] [Freunde] [Kontakt]








weitere
ORTE:

[Paris]
[Cirey]
[Ferney]
[Genf]
[Berlin]
[Brüssel]
[Chatenay]
[Colmar]
[DenHaag]
[Fontainebleau]
[Gotha]
[Kleve]
[LaSource]
[Lausanne]
[London]
[Lunéville]

[Moyland]
[Plombières]
[Prangins]
[Saint Ange]
[Sceaux]
[Schwetzingen]
[Sellières]
[Senones]
[Sully]
[Ussé]
[Vaux]